Über mich

Haltung

Wenn Entscheidungen getroffen, Veränderungen initiiert und Ziele entwickelt werden, gelingt dies am besten, wenn alle Beteiligten ihre Sichtweisen und ihre Expertise einbringen. Einen zeitlichen, räumlichen und methodischen Rahmen für diesen Dialog zu schaffen, sehe ich als meinen Beruf und meine Berufung zugleich. Es ist meine Leidenschaft, ergebnisoffene Prozesse zu begleiten, die Selbstverantwortung der Einzelnen zu stärken und das Wissen der Gruppe wirksam werden lassen.

Es ist meine Überzeugung, dass echte Begegnung oft mehr bewegen kann als formalisierte Entscheidungsprozesse basierend auf der „Sachlage“. Deshalb ist es mir wichtig, mit meinen Kund*innen Formate auszuwählen, die nicht nur alle Fakten deutlich werden lassen, sondern auch Raum geben für Engagement, Ängste, Befürchtungen und Begeisterung, sodass alle sich mit ihren Talenten einbringen können.

Werdegang

Die Arbeit mit kleineren und größeren Gruppen zieht sich seit meiner Jugend wie ein roter Faden durch mein Leben. Im Erwachsenenalter ist es zu meiner Profession geworden. Ich habe es mit einer 2jährigen Ausbildung zur systemischen Beraterin (SG) und Prozessbegleiterin auf ein stabiles Fundament gesetzt. Sehr unterschiedliche Tätigkeiten haben mich in meinem Verständnis, wie Menschen den Herausforderungen des Lebens mit ihren Ressourcen begegnen, geschult und zu einer aufmerksamen Zuhörerin werden lassen.

Die Arbeit als Trainerin (u.a. für Interkulturelle Kompetenz und Diversity) hat mich gelehrt, wie wichtig es ist, begleitete Prozesse zu initiieren, die an der Motivation, den Bedürfnissen und Zielen der Beteiligten ansetzen, anstatt einzelne Interventionen zu setzen, die „am grünen Tisch“ sinnvoll erscheinen. Zur Verfeinerung dieser Fähigkeit habe ich im April 2016 eine Ausbildung zum Facilitator bei Jutta Weimar/ den Veränderungsarchitekten begonnen.

Einige Stationen meiner Ausbildung

  • Facilitation-Ausbildung (seit 2016)
  • Systemische Beraterin und Prozessbegleiterin (SG, 2013-2015)
  • Appreciative Inquiry (2012)
  • Moderationsmethoden (2012)
  • Erziehungswissenschaften (Diplom-Pädagogin, 2006)